Alternatives PNG-Bild
Zurück

Der medizinische Bereich

  • Extrem
    schnelle Prüfung

  • Kompletter
    präziser Check

  • Automatische Dokumentierung
    (Protokoll)

Prüfung medizinischer Geräte

Die Prüfung medizinischer Geräte nach EN 62353 ist unerlässlich. Die Betreiber von medizinischen Geräten sind in der Haftung, wenn sie der Pflicht nicht nachkommen. Alle in den Gesetzen, Verordnungen und Normen verankerten Regelungen sind von den Betreibern umzusetzen. Die Prüfung medizinischer Geräte nach EN 62353 ist regelmäßig zu veranlassen. Auf internationaler Ebene hat sich der IEC als weltweiter Standard etabliert, der für die Prüfung medizinischer Geräte nach EN 62353/EN 60601 zur Anwendung kommt.

Die App-gesteuerten Prüfsysteme können auch dazu verwendet werden, am Ende einer Produktionslinie eine Stückprüfung/Endkontrolle der produzierten medizinischen Geräte durchzuführen.

Gesetzliche Vorgaben und Vorschriften

EN 62353 / EN 60601-1

Anwendungsbereich der DIN EN 62353 (VDE 0751-1) legt für das sichere Betreiben elektrischer, medizinischer Geräte Prüf-Regeln gesetzlich fest.

DIN VDE 0701-0702 / DIN VDE 751-1 / DGUV V3/V4

Anwendungsbereich der DIN VDE 0701-0702 Instandsetzung, Änderung elektrischer Geräte – Wiederholungsprüfung elektrischer Geräte – Allgemeine Anforderungen für die elektrische Sicherheit“ findet dann Anwendung, wenn
• die Sicherheit von elektrischen Geräten geprüft werden soll, die eine Bemessungsspannung bis Wechselspannung 1000 V bzw. Gleichspannung 1500 V aufweisen. Diese Prüfung wird nach Instandsetzung, Änderung und bei Wiederholungsprüfungen durchgeführt.
• die Einhaltung von Grenzwerten nachzuweisen ist.
• elektrische Geräte wieder in Verkehr gebracht werden.
• die elektrische Ausrüstung von Geräten geprüft wird, die nicht ausdrücklich als „elektrisches Gerät“ bezeichnet werden.
• der Nachweis der elektrischen Sicherheit anhand der durchzuführenden Prüfverfahren erbracht werden soll.
In den Geltungsbereich der Norm fallen z. B. Elektrowerkzeuge, Mess-, Steuer und Regelgeräte, Laborgeräte usw.
Diese Norm gilt jedoch nicht für
•Geräte, deren Instandsetzung, Änderung und/oder Prüfung in speziellen Gesetzen, Verordnungen oder Normen beschrieben sind (z. B. medizinische elektrische Geräte)
das üblicherweise gestattete Instandhalten eines elektrischen Geräts wie z. B. das Auswechseln von Lampen, Startern oder Sicherungen.

Infos zum Torox-Produkt

App-Steuerung

Unsere App bewertet und speichert die Prüfergebnisse automatisch und gewährleistet Sicherheit. Unsere App erzeugt am Ende der Prüfung automatisch ein Protokoll im DIN A4 Format

Mehrfach-Nutzung

Unsere App-gesteuerten Prüfsysteme können durch EFK perfekt bedient werden. Größere Flexibilität in Ihrem Unternehmen.

Schutzkoffer

In unserem robusten, abschließbaren Schutzkoffer können alle Zubehörteile mitgeführt werden, d.h. Zeiteinsparung bei verschiedenen Prüfanwendungen.

Prüfplan frei Konfigurierbar

Nutzer der App-gesteuerten Prüfsysteme können sich für jedes Produkt einen eigenen speziellen Prüfablauf in der zum Lieferumfang gehörenden Datenbank erstellen und abspeichern.
Es sind keine Programmier-Kenntnisse erforderlich.

Beispiel:
Für die erforderlichen 18 Prüfschritte bei der Prüfung von einem Barkey S-Line benötigt TOROX weniger als 2 Minuten (siehe Video).
Damit ist TOROX fast 10mal schneller (bei gleicher Prüfschritt-Anzahl) als andere Prüfgeräte und erstellt automatisch auch noch ein Protokoll im DIN A4 Format. 
Welches der Prüfgeräte unserer Marktbegleiter kann das?

Nutzer der App-gesteuerten Prüfsysteme können für jedes Produkt einen eigenen speziellen Prüfablauf in der zum Lieferumfang gehörenden Datenbank erstellen und abspeichern.
Dadurch steht der Prüfer immer in „Verbindung“ mit einer EFK.
Für die Erstellung sind keine Programmier-Kenntnisse erforderlich.

Lieferumfang

  • App-gesteuertes Prüfsystem
  • App
  • Datenbank
  • App-gesteuertes Prüfsystem im Schutzkoffer, mit folgendem Zubehör:
    1 x 3 polig Netzkabel 230V Kaltgerätestecker auf Schutzkontakt
    1 x 4 mm Messleitung grün, 1 m lang, mit Prüfspitze
    1 x 4 mm Messleitung schwarz, 1 m lang, mit Krokodilklemme
    1 x Selbstteststecker
    1 x 4 mm Messleitung rot, 1 m lang, mit Krokodilklemme (nur bei ME Gerät)
  • Weiteres Zubehör ist auf Nachfrage optional lieferbar

Leichter Check

Wie funktioniert der Prüfablauf?

EN 62353

Prüfung eines ME-Gerätes durch eine EFK = Elektro-Fach-Kraft

  • App starten
  • Bluetooth Verbindung mit TOROX herstellen
  • Prüfablauf auswählen (Beispiel: Barkey S-Line)
  • Auftrags- und/oder Prüfnummer eingeben oder einscannen
  • Kamerasymbol anklicken, Foto aufnehmen und dem Ablauf hinzufügen
  • Sichtprüfung durchführen und bestätigen
  • Der Prüfablauf wird automatisch durchgeführt. Der Bediener muss beim Prüfablauf für Barkey S-Line nur einmal den Prüfling einschalten.
  • TOROX führt sämtliche Prüfungen automatisch ohne Bediener durch.
  • Für die 18 Prüfschritte bei einem Barkey S-Line benötigt TOROX weniger als 2 Minuten (siehe Video).
  • Vergleichen Sie die Prüfzeit einmal mit anderen Prüfgerät.
  • TOROX ist fast 10mal schneller als andere Prüfgeräte und erstellt automatisch auch noch ein Protokoll
  • Protokoll wird automatisch erstellt
  • Protokoll kann eingesehen werden.

Der Prüfablauf als PDF-Download
ME-Gerät

Prüfung eines ME-Gerätes

Prüfprotokoll als PDF

Technische Daten

Kontakt

Rückruf erbeten
Für technische GeräteFür medizinische Geräte

Fragen? Rufen Sie uns gern an – wir freuen uns auf Sie

0541 8601040